Über Uns

Seit der Gründung im Jahr 1984 widmet sich unser Unternehmen der photothermischen Schichtdickenmessung – einer berührungslosen und zerstörungsfreien Ermittlung der Dicke von Lackbeschichtungen, die auf thermischen Wellen beruht. Das Messprinzip ist einfach: Ein Laserstrahl erzeugt eine geringfügige Erwärmung auf der Lackoberfläche. Die Wärme fließt durch die Lackschicht und erfährt am Grundmaterial eine Reflexion. Je dicker die Schicht, umso länger benötigt die Wärme hin und zurück durch den Lack. Ein Infrarotsensor ermittelt die Laufzeit und die Elektronik rechnet sie in Dicke um. Das Verfahren funktioniert auch vor dem Einbrennen, also auch bei nassen und pulverförmigen Lacken. Je nach Anwendung ist der gesamte Messvorgang schon nach 0,1 s beendet, so dass auch bei hohen Produktgeschwindigkeiten von bis zu 200 m/min online gemessen werden kann. Der Sensor erreicht aus einem Abstand von 250 mm Genauigkeiten bis zu ± 0,1 µm (Zehntausendstel Millimeter) für Schichtdicken von 0,005 mm bis 0,2 mm. Er toleriert Abstandsschwankungen von bis zu 100 mm.

 

Anfangs waren es noch wissenschaftliche Forschungsinstitute, die unsere Produkte abnahmen. Mittlerweile sind es Industriekunden aus aller Welt, die unsere patentierte Technik und die von uns entwickelten und gefertigten Geräte nutzen. Betreiber von Lackieranlagen setzen unsere Technologie ein, um bei der automatisierten Lackierung für eine gleichmäßige Lackverteilung zu sorgen und somit die Einhaltung der Qualitätsstandards zu sichern. Unser Kundenkreis umfasst ein breites Produktspektrum – vom Automobil über Stahlmöbel, Schaltschränke, Caravanbleche, Heizkörper, Küchengeräte, Metalldecken, Gebäudefassaden bis zur beschichteten Bratpfanne ist alles vertreten.

Dr. Stefan Böttger

Dr. Stefan Böttger

Seit Februar 2014 ist er Geschäftsführer der Phototherm Dr. Petry GmbH. Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur arbeitete er als Unternehmensberater und Produktentwickler. Dem Studium der Physik folgten Stationen an mehreren Wissenschafts- und Forschungsinstituten. 2013 schloss er sich der Phototherm Dr. Petry GmbH an, wo er vor seiner Berufung zum Geschäftsführer als Projektmanager für die Weiterentwicklung und Fertigung der Produkte verantwortlich war.
Dr. Harald Petry

Dr. Harald Petry

Der promovierte Physiker ist Gründer und Gesellschafter des Unternehmens. Direkt nach der Gründung im Jahr 1984 waren es vor allem Kunden aus Wissenschaft und Forschung, die den photothermischen Effekt und dessen Anwendung in den Geräten der Phototherm Dr. Petry GmbH nutzten. Gleichzeitig trieb Dr. Petry auch den industriellen Einsatz der Produkte voran und konnte schon bald Erfolge bei der Vermarktung erzielen.

 

Von der Planung bis zur Systemintegration

„Im Bereich der berührungslosen und zerstörungsfreien Schichtdickenmessung sind wir Komplettanbieter. Wir entwickeln und fertigen innovative Produkte und Software und übernehmen gemeinsam mit dem Kunden die Planung und Implementation der Systeme. Auch Service und Schulungen vor Ort zählen zu unseren Leistungen.“